Über

von Maria

Was ist pferdeSummen

pferdeSummen ist ein Blog für Reiter:innen, Pferdemenschen und Menschen mit Pferd. Wenn du Interesse an einer nachhaltigen Gesunderhaltung von dir und deinem Pferd hast, bist du hier genau richtig. Wir bieten dir wertvolle Tipps, Tricks und spannende Themen, rund um den Menschen und das Pferd, die zu einem gesünderes Leben beitragen.

Wofür steht pferdeSummen

Wir möchten zu einer ganzheitlichen, nachhaltigen Betrachtung von Pferd und Mensch beitragen und somit auch für mehr Bewusstsein für die Partnerschaft von Mensch und Pferd sorgen. Für uns steht Gesundheit und Gesunderhaltung an oberster Stelle.  Wir wollen einen ersten Schritt im Sinne der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Berufssparten des Pferdebereichs gehen, um dir ein möglichst facettenreiches Wissenspektrum zu bieten.

Was ist der Zweck von pferdeSummen

Wir wollen dir hier die Möglichkeit geben dich kostenlos weiterzubilden.  Hier kommst du mit Naturheilverfahren, Pferdeernährung, Krankheiten und Wissen rund um kreatives Training in Kontakt. Zudem geben wir dir hilfreiche Übungen für deinen Körper an die Hand, die dir mehr Spaß an der Bewegung und dem Reiten bringen werden. Wir sehen es als unsere Aufgabe fachlich fundiertes Wissen auf verständliche, leichte Art und Weise zu vermitteln.

EINZIGARTIG - VERSTÄNDLICH - KREATIV

Mareike

Die innere Medizin & Ernährungs - Tante

Hey,  ich bin Mareike, ausgebildete Pferdetherapeutin, Journalistin und Studentin der Anglistik. Als (aktuell nicht praktizierende) Pferdetherapeutin war, und ist es mir immer noch wichtig, den Körper des Pferdes zu verstehen, Krankheitsbilder aufzuschlüsseln, Ursachen zu finden und ganzheitlich das gesamte Pferd zu betrachten, um mit komplementären Therapiemethoden Pferden ein gesünderes Leben zu ermöglichen.

Als Journalistin ist es mir wichtig, relevante Themen aus dem Pferde- und Gesundheitsbereich verständlich, klar und spannend darzustellen, um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben sich leicht weiterzubilden und selbst eine Meinung bilden zu können. Als Studentin der Anglistik, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte ist es mir ein Anliegen implizite Meinungen und Darstellungen aufzudecken, um eine größere Aufmerksamkeit und Selbstreflektion zu bewirken. Das gilt sowohl für den Pferde- und Gesundheitsbereich, als auch auf allgemein gesellschaftlicher Ebene.

Diese drei Teile verbinden sich in meinen Blogartikeln auf pferdeSummen. Ich möchte Wissen vermitteln, Klarheit schaffen, komplexe Themen einfach und Langweilige spannend machen. Mir ist es wichtig die Selbstreflexion für sich und in Bezug auf sein Pferd und die gegenseitige Beziehung anzuregen. Eine Verbindung all dieser Teile bildet für mich, neben meiner Freude am geschriebenen Wort, den Grundstock für meine Artikel.

Viel Freude auf unserer Seite,
Mareike

Hallo meine liebe Pferdefreundin,  mein lieber Pferdefreund,

ich bin Maria und die Mitbegründerin dieses Blogs. Um mich kurz vorzustellen, möchte ich dir einen kurzen Einblick in mein Leben und zu mir geben. 

Nach der Schule begann ich eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und arbeitet nach meiner Ausbildung 2018 in verschiedenen Praxen. Mein Beruf ermöglicht es mir Sport und Medizin zu kombinieren. Diese Interesse möchte ich hier mit dir teilen und dir meine Freude an Bewegung und Gesunderhaltung weiter zu geben. Außerdem befinde ich mich seit 2019 in einer Ausbildung zur Pferdeosteopathin/- physiotherapeutin, da meine Faszination für die Medizin sich nicht nur auf den Menschen beschränkt und mir ebenfalls unsere wundervollen Vierbeiner unglaublich am Herzen liegen.

Seit ich 8 Jahre alt bin habe ich mein Pony “Corny” . Ein inzwischen älterer und verrückter Herr, der sich immer noch wie 6 benimmt.

Das wars erst einmal von mir. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern, dich Weiterbilden und Lesen. 

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib uns gerne. Wir freuen uns immer über Feedback. 

In Liebe 

Maria  

Die Bewegungsapparat & Trainings - Tante

Liebesbekundung an mein Pferd

Viele Menschen 
ob klein, ob groß 
verstehen die Liebe und Hingabe zum Pferd nicht.
Sie verstehen nicht einmal das Interesse am Sport: Reiten 

Doch für mich ist es das Schönste auf der Welt
Mein zweites zu Hause.
Der Geruch, wenn ich den Stall betrete, gibt mir Geborgenheit
Mein Pony, die Ruhe. 
Ein tiefer Atemzug und ich bin angekommen und bei mir.

Die immer gleichen Aufgaben 
mit der gewissen Routine. 
Dafür gehen andere Menschen drei Mal die Woche im Park joggen.
Ich habe mein Pferd.

Dem Pferde aufgesessen 
verschwimmen wir in Harmonie. 
Das Pferd hat den Rhythmus
und ich die Melodie 
Zusammen komponieren wir ganz Großartiges 
und geben uns dem Einklang hin. 

Das Reiten ist für mich pure Musik, 
jedes Mal aufs neue komponieren wir ein Lied
oder versuchen ein altes zu Perfektionieren.
Doch perfekt wird es nie,
dafür ist es zu schön. 

Am Ende gibt es Belohnung, Streichelei und Futter 
Die Ruhe kehrt wieder ein. 
Es wird ausgeatmet und pausiert
Bis zum nächsten Mal, mein Pferd.

Zum Anfang